Die Akademie Waldschlösschen steht für Akzeptanz von sexueller und  geschlechtlicher Vielfalt und fördert in ihrer Bildungs- und Vernetzungsarbeit deren Sichtbarkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Ihre Bildungsarbeit mit intersektionalem Ansatz dient der Stärkung von Selbstbewusstsein, geschlechtlicher Selbstbestimmung und Identitäten und bietet einen offenen Raum der Reflexion ihrer historischen und gesellschaftlichen Bedingtheit, der Kritik an der herrschenden Heteronormativität und Ungleichheit in unserer Gesellschaft.

Mit dem Modellprojekt "Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit" im Bundesprogramm "Demokratie leben!" strebt die Akademie ein gesamtgesellschaftliches Bündnis für Akzeptanz für Vielfalt an - flächendeckend zunächst vornehmlich in Niedersachsen.

"Queer works?!" - Tagung zu LSBTI* in der Arbeitswelt

In diesem Jahr gibt es mehrere Fachtagungen zu den 6 Handlungsfeldern der Kampagne "Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen": die Arbeitswelt bildet den Auftakt. Im Rahmen des Modellprojekts „Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-, Trans*- und Inter*feindlichkeit“ veranstaltet die Akademie Waldschlösschen in Zusammenarbeit mit dem Queeren Netzwerk Niedersachsen (QNN) und dem VNB – Landeseinrichtung der Erwachsenenbildung den

Fachtag „Queerworks?!- Tagung zu LSBTI* in der Arbeitswelt“
am 15.03.2018 im Congress Centrum Hannover
.

Die rechtliche Gleichstellung von LSBTI*-Personen ist in den letzten Jahren voran geschritten. Dennoch gibt es eine große Zahl an Menschen, die sich am Arbeitsplatz in Bezug auf ihre sexuelle und geschlechtliche Identität nicht outen. Die Tagung versucht, Beiträge zur Auflösung der Diskrepanz zwischen rechtlicher Gleichstellung und tatsächlicher Offenheit mit sexueller und geschlechtlicher Identität zu erarbeiten.

Faltblatt mit Programm zum DOWNLOAD

Anmeldungen und weitere Infos unter: http://www.queerworks.vnb.de/